Bereits über 450 Haushalte schätzen den Mehrwert von Frame.

Die Bewirtschaftung profitiert von effizienten und optimierten Verwaltungsprozessen.

mehr erfahren
Frame

Eine effiziente Lösung

Gesunden und preisgünstigen Wohnraum: Den verschafft und erhält die Wohnbaugenossenschaft (WBG) Neuhaus mit Sitz in Niederwangen ihren Mitgliedern. Präsident Stefan Kohli legt Wert auf regelmässige Sanierungen. Warum er alle Liegenschaften mit dem digitalen Anschlagbrett «Frame» des Berner Startups Livgood ausgestattet hat, erklärt er im Interview.

Feedback von Stefan Kohli

Wo haben Sie das digitale Anschlagbrett Frame eingesetzt?

"In unseren elf Bauetappen. Das sind 64 Hauseingänge plus drei weitere offene Eingänge. Die Menschen in 451 Wohnungen profitieren so stets von aktuellen Informationen. Die Installation der Frames war total unkompliziert und ging schnell."

Warum haben Sie sich für Frame entschieden?

"Wir wollten die alten Anschlagbretter ersetzen. Die Idee einer digitalen Lösung hat uns dann gleich überzeugt. So können wir rasch Mitteilungen verbreiten, ohne jedes Mal extra jemanden zu den einzelnen Gebäuden zu schicken."

Wer bedient Frame – und von wo aus?

"Das mache ich selbst. Ich steuere die Informationen auf dem Anschlagbrett bequem von zu Hause aus auf meinem Laptop. Nach einer kurzen Online-Schulung hatte ich den Bogen schnell raus. Und auf Nachfragen hat Livgood schnell reagiert."

Würden Sie das Produkt anderen WBG empfehlen?

"Wenn man Verwaltungsaufwand, Zeit und Geld sparen will: auf jeden Fall. Von langfristig gültigen Informationen wie der Haus- oder Waschküchenordnung bis zu aktuellen Mitteilungen lässt sich alles per Mausklick versenden: Das minimiert Fahrtwege und Postversände. Zudem lassen sich die Möglichkeiten von Frame ja erweitern. Ich bin gespannt, mit welchen Ideen Livgood noch auf mich zukommt."